Vor nicht so langer Zeit haben die Fahrzeuge von Google Street View durch ganz Deutschland geschwärmt und dabei in einer 360° Ansicht jede noch so kleine Dorfstraße für den hauseigenen Maps Dienst kartografiert. Trotz Datenschutz, zahlreicher gelöschter Häuser und anfänglicher Kontroversen, gibt der Erfolg Google recht. Wir schauen uns selber gesuchte Ziele und Adressen millionenfach täglich in der virtuellen Ansicht von Google an.

Virtuellen Rundgänge durch Geschäftsräume
Mittlerweile gibt es auch für Unternehmen eine ähnliche Technologie, die es mit der 360°-Innenansichten von Agenturen, Praxen, Läden oder Geschäften ermöglicht, interessierte Nutzer und Kunden durch Ihre Geschäftsräume auf eine virtuelle Tour zu führen. Diese Technologie ist als Google Maps Business Photos bekannt und wird mit der Zeit auch in Deutschland immer beliebter. Wie das live aussieht, zeigen wir Ihnen anhand eines Beispiels, wie ein Unternehmen seine eigenen Räumlichkeiten präsentiert. In diesem Fall nehmen wir das Unternehmen Stöckl Möbel GmbH & Co.KG, wo Sie eine 360° Tour machen können. Oder Sie machen eine kleine Tour durch die Räumlichkeiten der Immowelt AG. Hier sieht man, dass die Google Maps Business Photos Ansicht als Erweiterung der Street View Kartensuche funktioniert und wird außerdem in die Google Plus Lokale Unternehmensseite integriert.

Die virtuellen Rundgänge sollten und können auf den eigentlichen Webseiten des Unternehmens integriert werden. Diese Technologie überrascht gerade die vielen Kleinunternehmen, die mit Inbound Marketing beginnen, denn man kann auf Google über Google Maps Business Photos kostenlos werben. Somit bietet Google Maps seinen Nutzern die Möglichkeit, einen Blick in die Räumlichkeiten von Agenturen, Läden, Praxen oder Geschäften zu werfen. Hier können Sie neben den amerikanischen Geschäften auch einen Rundgang in anderen Shops in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Australien, Neuseeland und Japan machen. Dank der Business Photos bietet Google auf Street View die Möglichkeit, einen genaueren Blick in einzelne Geschäfte zu werfen. Die Benutzer können ganz bequem von zu Hause aus mittels der Navigationsleiste in den teilnehmenden Geschäften stöbern. Mit all diesen Vorzügen kann man schon jetzt sagen, dass Googles neue Funktion innerhalb seines 360° Panoramabilderdienstes einen weiteren Entwicklungsschritt darstellt.

Google will die reale Welt virtualisieren
Hier sieht man im Gegensatz zur Street View keine auffälligen Fahrzeuge mit montierter Kamera auf dem Dach, die durch die Städte fahren, jedoch sucht Google in Deutschland seit geraumer Zeit freie Agenturen und Fotografen, die das nötige Bildmaterial beisteuern sollen. Dabei macht Google keine Vorgaben, bezahlt dafür aber auch nichts. Der Grund dafür ist, dass Google aufgrund seiner Qualitätsrichtlinien leider den Unternehmen nicht zulässt, selbst von ihren Räumlichkeiten 360° Bilder zu machen und diese danach hochzuladen. Somit müssen diese Bilder von einem Fotografen gemacht werden, der von Google zertifiziert wurde. Auf den ersten Blick kostet das Extra und ist anstrengend, hat aber Erfahrungen nach auch seine gewissen Vorteile. Jeder, der kein passionierter Hobbyfotograf ist, weiß wie anstrengend es sein kann, Unternehmensfotos zu machen.

Wie sieht der Ablaufprozess aus?
Zuerst einmal müssen Sie aus Ihrer Umgebung aus einen zertifizierten Google-Fotografen auswählen und ihn anschließend entweder telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Danach machen Sie gemeinsam mit dem Fotografen einen Termin aus und stimmen den Preis für die Dienstleistung ab. Hier stellt man sich sofort die Frage, was der Spaß eigentlich kostet? Damit Sie ein Preisangebot für ein 360°-Panorama bekommen, können Sie zum Beispiel einfach beim zertifizierten Google-Fotografen Christian Graef über ein Kontaktformular nachfragen oder auch bei der Kirstin Winter aus Nürnberg. Weitere zertifizierte Google-Fotografen finden Sie hier – einfach auf der Webseite nach unten scrollen. Hier können Sie die zertifizierten Fotografen nach der Region oder auch nach der Stadt filtern. Dabei ist zu beachten, dass der Preis auch steigen kann, abhängig davon welche Extras Sie wünschen und wie umfangreich die Räumlichkeiten sind. Wenn Sie einen Fotografen gefunden, alle Details abgesprochen und das Projekt abgesendet haben, beginnt der Fotograf mit seiner Arbeit. Sobald er seine Arbeit abgeschlossen hat, lädt er für Sie auf Google Plus und Google Maps die gemachten Bilder hoch. Weitere interessante Fragen zu Prozedere, Datenschutz usw. finden Sie hier ausführlich beantwortet.

Was ist ein zertifizierter Fotograf?
Ein zertifizierter Fotograf arbeitet mit lokalen Unternehmen zusammen und fotografiert ihre Räumlichkeiten. Der nötige Support und die Schulungen werden natürlich zur Vefügung gestellt. Danach kann der Fotograf Street View-Bilder aufnehmen und diese letztlich auf Google Maps veröffentlichen. Sie können somit als zertifizierter und vor allem qualifizierter Google-Fotograf für Business Photos als selbstständiger und unabhängiger Unternehmer tätig sein, und all das mit dem kostenlosen Support von Google direkt.

Welche Vorteile bieten die Google Maps Business Photos für Unternehmen?
Für ein Unternehmen ist so ein Panorama sicherlich ein überraschendes Feature, sowie ein echter Hingucker für die Nutzer, die auf der Suche nach Geschäften oder Dienstleistern darauf stoßen. Auf diese Weise können die Unternehmen auf jeden Fall ihre Internetpräsenz durch die einfache Einbindung in das Google Plus Lokale Profil und die Unternehmerwebseite aufwerten und vor allem spannender gestalten. Darüber hinaus schafft beim Nutzer eine Vorab-Ansicht ein gewisses Vertrauen. Somit lässt sich der Nutzer vorab von der tollen Präsentation und den hochwertigen Bildern zu einem Besuch überreden und weiß auch, worauf er sich dabei einlässt.

Auf diese Weise kann ein Unternehmen viele Kunden für sich gewinnen, ohne dass diese die Räumlichkeiten des Unternehmens überhaupt besucht haben. Deswegen ist auch ein zertifizierter und vor allem kompetenter Fotograf äußerst wichtig, damit das Unternehmen durch hochwertige Business Photos vertreten wird und somit einen kleinen Vorgeschmack bieten und auf diese Weise das Interesse der Nutzer wecken, die dann die Lust darauf bekommen, die Räumlichkeiten des Unternehmens zu besuchen. Alles in einem kann ein Unternehmen dank der Google Maps Business Photos durchaus profitieren.